Rosettendickblatt ( Aeonium arboreum )

Die rosettenförmig wachsende, bis 1 m hohe Sukkulente aus dem Mittelmeerraum hat dicke, fleischige Blätter. Die Varietät ´Atropurpureum´ besitzt im Sommer dunkelrotbraun gefärbte Blätter, die aber im Winter vergrünen können. Die 25-30 cm hohen Blütenstände mit kleinen gelben Blüten erscheinen nur an älteren Exemplaren im Januar/Februar. Dass die Dickblattgewächse pflegeleicht sind, braucht man kaum zu erwähnen: sie brauchen wenig Wasser, gelegentlich etwas Dünger.

 

Info: kleinwüchsige Blattschmuckpflanzen; imposante Blütenstände; pflegeleicht und langlebig

Verwendung: von April/Mai bis September/Oktober im Freien in Topfgärten (Balkon, Terrasse, Garten) mit Überwinterung im Haus; ganzjährig in Zimmer- oder Wintergärten

Pflegeanleitung
Rosettendickblatt ? Aeonium arboreum

Pflanze: Immergrüner, bis 150 cm hoher, wasserspeichernder, schwachwüchsiger Strauch mit großen, gelben Blütenständen im Frühjahr.

Familie: Crassulaceae - Dickblattgewächse.

Herkunft: Nordafrika, Kanarische Inseln.

Standort: Hell, sonnig, wind- und regengeschützt.

Gießen/Düngen: Während der Vegetationszeit nur so viel gießen, dass der Ballen leicht feucht ist, aber vor der nächsten Wassergabe abtrocknet. 14-tägig düngen. Im Winter nicht oder nur sehr selten gießen. Die Pflanzen ertragen Trockenheit sehr gut. Bei konstanter Wasserversorgung ist das Wachstum jedoch erheblich schneller.

Schnitt: Schnittmaßnahmen sind nicht notwendig.

Überwinterung: Hell bei 10 ±5°C.

Umtopfen: Im März, wenn der Ballen durchwurzelt ist. In durchlässiges Substrat setzen.

Schädlinge: Selten Woll- oder Schmierläuse, Spinnmilben.

Verwendung: Balkon und Terrasse, kalter, temperierter (und warmer) Wintergarten, (Zimmer).

Hinweise: Pflegeleichte Pflanze für Leute, die manchmal das Gießen vergessen. Die Blätter der rotlaubigen Arten färben sich umso intensiver, je sonniger der Standort ist; im Winter können sie nahezu grün aussehen. Abgebrochene Ästchen treiben rasch Wurzeln, wenn man sie in feuchte Erde setzt.